• MGB-Head No1
  • MGB-Chor

    MGB-Chor

  • Schüleraustausch

    Schüler-Austausche

  • Sinfonieorchester

    Orchester

  • Naturwissenschaft und Technik

    Naturwissenschaft und Technik (NwT)

Abenteuer Informatik

Die Wanderausstellung Abenteuer Informatik ist vom 22.Februar bis zum 29.April zu Gast am MGB. Der Inhalt der Ausstellung ist nicht das Schul- oder Studienfach Informatik, sondern vielmehr aus Bereichen unseres Alltags, in denen sichtbar oder auch unsichtbar Informatik enthalten ist. Jeder von uns erlebt täglich unzählige Situationen, in denen die Technik um uns herum entscheidet, regelt, steuert, misst, empfiehlt und kommuniziert, ohne dass wir dies immer wahrnehmen, da es für uns zur vertrauten Gewohnheit geworden ist. Je weiter die technische Entwicklung geht, desto raffinierter und bedienerfreundlicher werden die Geräte um uns herum und desto weniger müssen wir uns mit diesen auseinandersetzen oder sie verstehen.

Weiterlesen ...

44. Frankreich Austausch wieder ein voller Erfolg

IMG 2200Vom 26.11.15 bis 4.12.15 fuhren 29 Schülerinnen und Schüler des Melanchthon-Gymnasiums Bretten mit ihren Lehrerinnen Sonette Weis, die seit 32 Jahren den Austausch leitet, und Maria Groß  nach „Bellegarde sur Valserine“ in der Nähe von Annecy.
Der Austausch besteht seit nunmehr 44 Jahren und mehr 3300 Schülerinnen und Schüler haben in dieser Zeit teilgenommen und pflegen zum Teil heute noch den Kontakt, was auch Odile Gibernon vom Austauschkommittee beim Empfang im Rathaus betonte. Dies führte zur Städtepartnerschaft zwischen Bellegarde und Bretten,

Weiterlesen ...

„Integratives Fußballturnier“ am MGB

Bereits vor einigen Wochen hatte Mirco Heinrich, Sportlehrer am Melanchthon Gymnasium in Bretten, die Idee, Flüchtlingskinder in seine Fußball AG zu einem gemeinsamen „Kick“ einzuladen. Nachdem über Sarah Wörz, Mitarbeiterin beim Landratsamt Karlsruhe, der erste Kontakt zum Flüchtlingsheim Bretten geknüpft wurde, nahm die Sache schnell Kontur an. Problemlos fand man einen gemeinsamen Termin und schließlich kamen am vergangenen Freitag die Jugendlichen, die ursprünglich aus Afrika oder dem Balkan zu uns nach Deutschland kamen, zum gemeinsamen Fußballspiel in das Sportzentrum „im Grüner“ in Bretten. Der integrative Wert des Sports stand dabei deutlich im Vordergrund, denn über das gemeinsame Sporttreiben entstanden trotz der einen oder anderen sprachlichen Barriere sofort die ersten Kontakte zwischen den Schülern des Melanchthon-Gymnasiums und den Jugendlichen aus dem Flüchtlingsheim Bretten. Ebenso begeistert wie seine Schüler zeigte sich auch Sportlehrer Mirco Heinrich, der bereits an eine Wiederholung des erfolgreichen Projekts denkt.           

 

Weihnachtsgrüße

nana quadr

Weihnachtsengelnana nach der 

Künstlerin Niki de Saint Phalle von Yana Heiler, 5c

großformatige Malerei auf Papier, 2015


Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern, sehr geehrte Gönner, Kooperationspartner und Freunde des MGB,

für die Unterstützung und die vertrauensvolle Zusammenarbeit im vergangenen Jahr bedanken wir uns herzlich.

Weiterlesen ...

Adventsbasar

Der Adventsbasar am Melanchthon-Gymnasium war auch dieses Jahr wieder ein großer Erfolg. Er bot neben den vielfältigen weihnachtlichen Geschenkideen vor allem die Gelegenheit, in Kontakt zu kommen, Gespräche zu führen und die Schulgemeinschaft zu stärken. Das MGB präsentierte sich dank des Engagements der Schülerinnen und Schüler, Eltern und Lehrer*innen in einem festlichen Gewand. Alle Klassen hatten etwas vorbereitet. Kulinarisches wie Waffeln, Weihnachtsplätzchen oder Lebkuchen, Mitmach-Aktivitäten wie eine Zinnmanufaktur und eine Holzwerkstatt,  Gebasteltes wie zum Beispiel Weihnachtsengel, Kerzen und Adventsschmuck und vieles mehr fand großen Anklang bei den zahlreichen Besuchern. Für gute Unterhaltung war ebenfalls gesorgt. Naturgemäß spielt am MGB als Gymnasium mit Musikprofil das Musizieren mit und für einander eine große Rolle.

Weiterlesen ...

Spende für Flüchtlingsarbeit in Bretten

Schülerinnen und Schüler der Klasse 10c organisierten selbständig einen Kuchenverkauf, mit dem Ziel die Flüchtlingsarbeit in Bretten zu unterstützen. Eine große Vielfalt an Kuchen und anderen Backwaren erzielten einen vollen Erfolg, sodass am Ende ein Erlös von 215.41 Euro erzielt werden konnte. Unser Dank gilt den Lehrern und Schülern, die Kuchen gekauft und gespendet haben. Zuletzt waren keine Kuchen mehr übrig und die Aktion war ein voller Erfolg.

Zeitzeugengespräch mit Heinz Hesdörffer

Bereits zum dritten Mal konnte Heinz Hesdörffer als Gast am MGB begrüßt werden. Er ist einer der letzten noch lebenden Zeugen des Holocaust und nahm es trotz seiner 93 Jahre auf sich, auf Einladung von Geschichtslehrer Dirk Lundberg nach Bretten zu reisen, um hier mit den angehenden Abiturientinnen und Abiturienten in Kontakt zu treten und aus seinem Leben zu erzählen. Es war beeindruckend zu erleben, wie gespannt, betroffen und interessiert die jungen Erwachsenen seinen Ausführungen folgten. Es gab aber auch Gelegenheit, Fragen zu stellen und hier zeigte sich die gute Vorbereitung, die im Vorlauf in den Geschichtskursen geleistet wurde. Respektvoll wurden Aspekte der Verfolgung der jüdischen Bevölkerung ausgeleuchtet und auch persönliche Fragen hatten ihren Platz im Rahmen dieser Veranstaltung. Lesen Sie hier den ausführlichen Bericht von Hansjörg Ebert aus der BNN, den wir mit freundlicher Genehmigung bereitstellen dürfen.
Foto: Thomas Rebel

„MGB raps!“ – Rap-Workshop am MGB

Am Mittwoch, dem 11. November 2015, hatten 10 Schülerinnen und Schüler aus den Klassen 8 und 9 die Möglichkeit, ihre Fähigkeiten als junge Raptalente zu entdecken.

Der Rapper Jay Farmer, der nun auf mehr als 15 Jahre Erfahrung als MC und Produzent zurückblickt und sich bereits mit Szenegrößen wie Culcha Candela, Sido, Fettes Brot, Gentleman, Jan Delay oder Samy Deluxe eine Bühne teilen durfte, bot den jugendlichen Teilnehmerinnen und Teilnehmern seines Rap-Workshops die Gelegenheit, an seinen Erfahrungen und Kompetenzen teilzuhaben und diese für die eigene Entwicklung zu nutzen.

Weiterlesen ...

15 Jahre Schüleraustausch mit St. Petersburg – ein erfolgreiches Jubiläum!

Beim Abschied flossen viele Abschiedstränen – zehn Tage waren 15 russische Gäste zum Gegenbesuch nach Bretten gekommen. Sie wohnten bei ihren Austauschpartnern aus den Klassen 10 d und 10 e, die alle am MGB Russisch als Profilfach ab Klasse 8 lernen.

Bereits im Mai waren die deutschen Schüler für neun unvergessliche Tage nach St. Petersburg gereist und hatten dort nicht nur die wunderschöne Millionen-Metropole, sondern auch die berühmte russische Gastfreundschaft kennen lernen dürfen. 

„Neun Tage sind viel zu kurz!“, klagten die meisten damals und freuten sich auf den Gegenbesuch ihrer neuen russischen Freunde in Bretten. Auf dem Programm standen u.a. Brezelbacken in der Bäckerei Kößler (siehe Artikel BNN), gemeinsame Ausflüge nach Strasbourg in den Europarat und nach Rust in den Europapark, eine Rallye durch Baden-Baden auf den Spuren russischer Schriftsteller und vieles

Weiterlesen ...

Erlebnisorientiertes Lernen in den Alpen: Jungs- und Mädchen-Projekte am MGB

Lernen findet am MGB nicht nur innerhalb der Schule statt – sondern auch draußen in der Natur bzw. in naturnahen Räumen. Abseits des alltäglichen, pädagogischen „Schonraumes“ entstehen mit der Methode Bergwandern neue Lern – und Handlungsfelder; Herausforderungen müssen gemeistert werden und echte Aufgaben fordern den Einsatz von Kopf, Herz und Hand.Soziale Lernziele stehen dabei im Mittelpunkt: sich selbst erfahren, seinen Platz in der Gemeinschaft finden, sich auf Neues einlassen. Das MGB bietet seit drei Jahren eine erlebnisorientierte Jungenfreizeit an: Bei „MGB rocks“ sollen Jungs aus verschiedenen Klassenstufen als Team vier Tage lang eigene Grenzen erleben und verschieben, Gemeinschaft erleben und als Gruppe zusammenwachsen. 

Dieses Schuljahr fand nun zum ersten Mal ein ähnlich gelagertes Projekt für Mädchen statt: Bei „Girls on the rocks“ erkundeten elf Schülerinnen; gemeinsam mit Schulsozialarbeiter Markus Gewald und Melanie Roth die Nagelfluhkette im Allgäu, übernachteten gemeinsam auf einer urigen Alpe und bewährten sich auch beim Bergabstieg im strömenden Regen als Team.

Weiterlesen ...

Einladung zum MGB-Projektchor

Liebe ehemalige MGB-Chormitglieder, liebe Eltern von MGB-Chormitgliedern, liebe ehemalige Projektchormitglieder,

nachdem immer wieder der Wunsch an Marianne Abele herangetragen wurde, nochmals einen Projektchor ins Leben zu rufen, der ein Konzert gemeinsam mit dem aktuellen MGB-Chor gestaltet, möchte sie in diesem Schuljahr ein solches Projekt erneut anbieten. 

Diesmal besteht die Gelegenheit gemeinsam mit den Schülerinnen und Schülern des MGB-Chores und dem Kinderchor der „Musical-Kids“ in zwei Konzerten die „Mass of the Children“ von John Rutter aufzuführen. Das Sinfonieorchester des MGB wird den Orchesterpart dabei übernehmen.

Weiterlesen ...

Burkard Uiker in den Ruhestand verabschiedet

Nach 34jähriger Tätigkeit am Melanchthon-Gymnasium wurde Studiendirektor Burkard Uiker von Oberstudiendirektorin Elke Bender in den Ruhestand verabschiedet. 

Nach dem Referendariat in Emmendingen und Achern trat Burkard Uiker im September 1979 seinen Dienst am MGB an. Seit dem Jahre 1993 nahm Burkard Uiker die Aufgabe eines Fachberaters in der Schulaufsicht für das Fach katholische Religion wahr.     

Kollegium, Schülerschaft und Eltern kennen Herrn Uiker als überaus engagierten Lehrer und Pädagogen, der sich weit über seine Fächer Geschichte, Gemeinschaftskunde und katholische Religion hinaus für die Belange seiner Schülerinnen und Schüler einsetzt.

Weiterlesen ...

Neue Spielgeräte und „Grünes Klassenzimmer“ im MGB-Hof übergeben

Die Schülerinnen und Schüler waren begeistert: Im neugestalteten Pausenhof des MGB standen Kletterkuben, ein Rundlauf-Tischtennis-Tisch, ein Seil und ein Band zum Balancieren bereit, um dem Bewegungsdrang der Kinder Raum zu geben. In ihrem Namen dankten Schulleiterin Elke Bender und Elternvertreterin Renee Ziegler der Stadt für die eingesetzten 110.000 Euro, die außer für die Spielgeräte auch für eine neue rutschfeste 400 qm große Pflasterung, eine sichernde 100m-Umzäunung und ein Atrium als "Grünes Klassenzimmer" aufgewandt wurden. Bürgermeister Michael Nöltner wies in seiner kurzen Ansprache auf die Bedeutung des Pausenhofes für den Schulbetrieb hin. Er dankte dem Amt Bauen und Umwelt sowie den ausführenden Firmen Stärk und Hachtel sowie den Jugendsozialarbeitern für die Beratung.

Franz Csiky

Weiterlesen ...

Jugendgemeinderätinnen besuchen die Klasse 8b im Gemeinschaftskundeunterricht

Im Rahmen der Unterrichtseinheit „Demokratie in der Gemeinde“ hat sich die Klasse 8b des Melanchthon-Gymnasiums mit dem Jugendgemeinderat als Beteiligungsmöglichkeit für Jugendliche vor Ort beschäftigt. Zum Abschluss der Einheit sind die Jugendgemeinderätinnen Jana Freis und Marie Wege der Einladung gefolgt und haben die Klasse im Unterricht besucht. Im Anschluss an einen spannenden und informativen Vortrag konnte die Klasse ihre vorab gesammelten Fragen stellen. Nach dem Besuch zeigte sich die Klasse beeindruckt von dem Engagement der Mitglieder und war dankbar für die offenen und ehrlichen Antworten. Einen Besuch des Jugendgemeinderats im Unterricht empfehlen sie den nächsten Jahrgängen weiter.

Rechtsanwalt Sven Höpp zu Gast am MGB

„Wie wird man eigentlich Rechtsanwalt“? „Wie unterscheiden sich Jugend- und Erwachsenenstrafrecht?“ „Fällt es Ihnen schwer, Straftäter zu verteidigen?“ Diese und weitere Fragen beantwortete Rechtsanwalt Sven Höpp von der Kanzlei All-Right Rechtsanwälte in Eppingen den Schülerinnen und Schülern der Klasse 9a des MGB am 21.07.2015. Bereits zum zweiten Mal besuchte Höpp auf Einladung von Gemeinschaftskundelehrer Malte von Hörsten eine neunte Klasse am MBG um den Schülern im Zuge der Unterrichtseinheit „Recht und Rechtsprechung in der Bundesrepublik Deutschland“ den Beruf des Rechtsanwalts näher zu bringen und Fragen rund um das Jugendstrafrecht sowie den Rechtsstaat und die Rechtsprechung in der Bundesrepublik zu beantworten. Hierbei wies er auf die Besonderheiten der Strafen im Jungendstrafrecht hin und sensibilisierte die Jugendlichen für Gefahren im Alltag sowie im Internet. Seine Schilderungen veranschaulichte er mithilfe zahlreicher Beispiele aus seiner Praxis als Rechtsanwalt.

Weiterlesen ...

Klasse 7c besucht die Kunsthalle Karlsruhe

DSCF3174Im Rahmen des BK-Unterrichts unternahm die Klasse 7c eine Exkursion in die Karlsruher Kunsthalle. Ziel war es, sich vor Originalen mit der Kunst des 20. Jahrhunderts auseinanderzusetzen.

Bereits der Weg zur Kunsthalle ließ künstlerische Entdeckungen zu: Auf dem Karlsruher Marktplatz konnten die Schülerinnen und Schüler zwei Großinstallationen aus der aktuellen Ausstellung „Die Stadt ist der Star“ bestaunen.

Weiterlesen ...

Ein Jahr mit AHOI!

Die Klasse 9a schloss die diesjährige Kooperation mit dem Staatstheater Karlsruhe mit einem gelungenen Improvisationsworkshop unter der Leitung von Theaterpädagogin Judith Franke ab. Nach Besuchen in der Insel (Tschick) und dem Staatstheater (Kabale und Liebe) hatte sich die Klasse für einen Impro-Workshop entschieden und wurde im ersten Teil durch auflockernde und motivierende Aufwärmübungen zur Gestaltung eigener Szenen herangeführt. Besonders beliebt war in der Hinführung die Übung mit dem Titel „Machos und Mimosen“. Unter Berücksichtigung der Komponenten Statuswechsel und Raum entstanden im zweiten Teil des Workshops dynamische und interessante Szenen voller Spielfreude. Die Kooperation wird nächstes Jahr weitergeführt und wir freuen uns auf zwei weitere Aufführungen und einen Workshop.

 

Besuch aus den Vereinigten Staaten

Am Freitag Vormittag besuchte Marc Knittel, ehemaliger Schüler des MGB, den Englischunterricht zweier Kurse aus der Jahrgangsstufe 1, um von seinem Leben in den USA zu berichten.

Knittel machte 1996 am MGB Abitur und lebt seit 2003 mit seiner Frau Pam in New Paltz, New York, wo er an einer Highschool Spanisch, Französisch und Englisch als Fremdsprache unterrichtet. Sein Angebot, während seines Deutschlandaufenthaltes den Schülerinnen und Schülern seiner alten Schule vom Leben in seiner neuen Heimat zu berichten, nahm man gerne wahr.

Weiterlesen ...

Mathematik ohne Grenzen – Die Klasse 9a belegt sehr guten 4. Platz

Seit mehr als 20 Jahren begeistert „Mathematik ohne Grenzen“ Jugendliche für die Mathematik. Weltweit rechnen jedes Jahr rund 260.000 Schülerinnen und Schüler um die Wette. In Nordbaden nahmen 152 Klassen an dem Wettbewerb teil. Die Klasse 9a des Melanchthon-Gymnasiums belegte unter ihnen in diesem Jahr einen sehr guten 4. Platz. Herzlichen Glückwunsch!

Weiterlesen ...

MGB-Musical-Kids präsentierten „Felicitas Kunterbunt“

Warum sollte man nach Hamburg, London oder New York reisen, wenn man die MGB-Musical-Kids vor Ort hat? Denn Spielfreude, Professionalität und zauberhafte Darsteller  sind die Pfründe, mit denen Marianne Abele, Leiterin der Musical-Kids, wuchern kann. Wer fast 70 Fünft- und SechstklässlerInnen zu einer solch grandiosen Inszenierung führt, ist zudem sicherlich eine Meisterin ihres Fachs.

Weiterlesen ...

Klasse 5c im Naturkundemuseum

Im Rahmen des Erdkundeunterrichts unternahmen wir, die Klasse 5c, mit unserer Lehrerin Susen Schmidt und der Referendarin Frau Pochodzalla eine Exkursion ins  Naturkundemuseum nach Karlsruhe. Wir schauten uns dort die Schlangen, Fische, Insekten und andere Tiere an und bekamen dann eine tolle Führung zum Thema Fossilien und Dinosaurier. Wir durften uns die Fossilien genauer aus der Nähe anschauen, in die Hand nehmen und haben sehr viel über das Leben in der Urzeit erfahren.

 

Friedensfahne am MGB - Bretten aktiv für den Frieden

Nach einer kurzen Ansprache hisste Oberbürgermeister Martin Wolff im Beisein von Schulleiterin Elke Bender und Schülerinnen und Schülern der neunten Klassen die Fahne der „Mayors of Peace“, einer Organisation, die sich für die weltweite Abschaffung von Atomwaffen einsetzt. Sie wurde von den Bürgermeistern der japanischen Städte Hiroshima und Nagasaki gegründet. Diese jährlich stattfindende Veranstaltung wurde musikalisch umrahmt von der Benkadi Trommelgruppe am MGB unter Leitung von Musiklehrerin Ursula Heymanns.

 

Schülerfirma des MGB spendet 3000€

Die Chameleon Schülerfirma des MGB hat wieder Gäste aus Indien empfangen und ihnen einen großzügigen Spendenscheck über 3000 Euro überreichen können. 1300€ der Spende stammen vom Adventsbasar 2013 und zwar vom Freundeskreis des MGB.

Die Chameleon Schülerfirma unter der Leitung von Angelika Reineck verkauft fair gehandelte Produkte, unter anderem auch Adivasi Tee und Gewürze. Die Schülerinnen und Schüler, die sich hier engagieren, tun dies unter anderem durch die Bewirtung bei Schulveranstaltungen und beim Verkauf der Produkte auf dem Weihnachtsmarkt. Sie unterstützen mit ihrer Arbeit die selbst organisierte Entwicklungsarbeit der Adivasi (Adi-vasi = erste Menschen) in Indien. Als „Unberührbare“ stehen sie außerhalb des Kastenwesens und werden diskriminiert. Durch den Kauf einer Teeplantage konnten sich die Adivasi von ausländischen Funding Geldern emanzipieren und so viele soziale Einrichtungen wie Schulen und Krankenhäuser in Eigenregie bauen und unterhalten.

Weiterlesen ...

Abiturfeier 2015 und dreimal die Traumnote 1,0

In einer stimmungsvollen und harmonischen Feierstunde wurde den 153 Abiturientinnen und Abiturienten des Melanchthon-Gymnasiums am Freitag, den 26.6.2015 ihr Reifezeugnis übergeben. Dass sie diese Reife erreicht haben, bewiesen die Schülerinnen und Schüler nicht nur durch ihren hervorragenden Notendurchschnitt von 2,4 sondern unter anderem auch rhetorisch. Lea Heitlinger, der diesjährigen Scheffelpreisträgerin, gelang es in ihrer Festrede einen Zusammenhang zwischen den im Deutschunterricht behandelten Lektüren und dem Leben der Schülerinnen und Schüler herzustellen. Für sie ergaben sich Parallelen, die den jungen Menschen in ihrem Leben durchaus von Nutzen sein können. Eine Tatsache, die sicherlich nicht selbstverständlich ist. 

Schulleiterin Elke Bender griff diesen Gedanken auf und betonte in ihrer Rede, dass die gymnasialen Bildungsziele Persönlichkeitsentwicklung und Ausbildung von Transfervermögen im Vordergrund stehen. Die Abiturientinnen und Abiturienten schreiben nun selbst an ihrem eigenen Buch des Lebens und die guten Wünsche der Schulgemeinschaft begleiten sie auf diesem Weg. Am darauffolgenden Abend feierte das MGB beim Abiball ein rauschendes Fest mit buntem Programm. Eines der vielfältigen Highlights war das gemeinsame Singen der eigens für diesen Anlass komponierten MGB-Hymne.

 
 

Unterkategorien

  • Mathematik
  • Deutsch
  • Chor

    logo chor

    Der Chor des Melanchthon-Gymnasiums Bretten

    Leitung: Marianne Abele

    Der MGB-Chor besteht unter seiner derzeitigen Leiterin seit mehr als zwanzig Jahren. Er ist die größte musikalische Arbeitsgemeinschaft des Melanchthon-Gymnasiums.

    Im aktuellen Schuljahr singen 85 Sängerinnen und Sänger aus den Klassenstufen 8 bis 13 im Chor.

    Da am Ende eines Schuljahres die Abiturienten die Schule und damit auch den Chor verlassen, kommen in jedem Jahr neue Sängerinnen und Sänger hinzu.

    Als Schulchor ist der MGB-CHOR stark in das Schulleben  des Gymnasiums integriert. Auftritte bei größeren und kleineren Veranstaltungen der Schule sind ebenso selbstverständlich wie eigene geistliche und weltliche Konzerte.

    Das Repertoire des Chores ist sehr vielseitig. Das Programm reicht von geistlichen Werken aller musikalischer Epochen bis hin zu Madrigalen, Musicalmedleys und Pop- und Rockarrangements - gesungen wird in allen Sprachen.

    Neben den wöchentlichen Chorproben - mittwochs von 13.00 Uhr bis 14.30 Uhr - findet in jedem Schuljahr eine dreitägige, intensive Probephase in der "Musikakademie Schloss Weikersheim" statt, in der das Jahreskonzert vorbereitet wird.

    mehr...

  • Musical-Kids

    Musical Kids - Chor der Klassen 5 - 7

    Die Musical-Kids sind Schülerinnen und Schüler der Klassen 5 - 7. Sie erarbeiten unter der Leitung von Marianne Abele mit großem Engagement in jedem Schuljahr ein Musical, das dann zur Aufführung gebracht wird.

    Alle sing-, tanz- und schauspielbegeisterten Unterstufenschüler/innen sind in dieser musikalischen Arbeitsgemeinschaft herzlich willkommen.

    Die Proben finden für alle Mitwirkenden immer montags von 13.00 Uhr bis 13.45 Uhr in der Aula statt.

    Die szenischen Proben für die Schauspieler sind (nach Ansage und in kleineren Gruppen) im Anschluss an die Gesamtprobe von 13.45 Uhr bis 14.30 Uhr.

    Die folgende Liste zeigt die Musicals, die in den vergangenen Jahren aufgeführt wurden:

    2014: Die Zauberharfe
    2013: Das geheime Leben der Piraten
    2011: Das Jahr, in dem Weihnachten fast auf Freitag, den 13. gefallen wäre
    2010: Ausgetickt - Die Stunde der Uhren
    2009: Die Reise mit der Zeitmaschine
    2008: Schwein gehabt!