• MGB-Head No1
  • MGB-Chor

    MGB-Chor

  • Schüleraustausch

    Schüler-Austausche

  • Sinfonieorchester

    Orchester

  • Naturwissenschaft und Technik

    Naturwissenschaft und Technik (NwT)

Betriebsbesichtigung bei BGT Bischoff Glastechnik AG

Am 13.02.2017 besichtigten 26 neugierige Schülerinnen und Schüler der Klasse 9b mit ihrem Gemeinschaftskundelehrer Rüdiger Söhner das Unternehmen BGT Bischoff Glastechnik AG in Bretten, um einen Einblick in die Produktionsabläufe und die Produkte des Weltunternehmens zu erhalten. Gleichzeitig diente die Betriebsbesichtigung als Vorbereitung auf das im April anstehende Praktikum im Rahmen der Berufsorientierung am Gymnasium.

Mit viel Fachwissen und voller Begeisterung führte Jürgen Gropp die Klasse, die mit grellen Warnwesten auch bei der Belegschaft des Unternehmens für Aufsehen sorgte, durch die Produktionsstätten. Die Reise in die Welt der Glastechnik führte die Jugendlichen zuerst ins Basislager, in das täglich 20 Tonnen Glas geliefert werden. Dort konnten die Schülerinnen und Schüler riesige Glasplatten bestaunen, die in den verschiedenen Produktionshallen weiterverarbeitet werden. Herr Gropp berichtete stolz von den Aufträgen, die die Firma weltweit umsetzt. Zu den bekanntesten und renommiertesten Bauprojekten mit Funktions- und Spezialgläsern von BGT zählen die Elbphilharmonie in Hamburg, die Central Library in Seattle, die Messe in Mailand oder auch das Mercedes-Benz Museum in Stuttgart.

Weiterlesen ...

Instrumentalkonzert 2017

Auf eine musikalische Reise durch Zeit und Raum entführten die Musiker und Musikerinnen des Melanchthon-Gymnasiums ihr Publikum am letzten Wochenende. Mit Stücken aus vergangenen und gegenwärtigen Epochen und von verschiedenen Ecken des Planeten präsentierten die Schülerinnen und Schüler der Streicherklassen sowie die Unter- und Mittelstufenorchester ein abwechslungsreiches Programm. Die Streicherklasse 5b eröffnete das Konzert mit altbekannten Klängen in einer etwas umgestalteten Aula. Stilvoll mit Hemd und Kragen meisterten schon die Jüngsten ihren ersten Auftritt, die erst vor einem halben Jahr mit dem Erlernen ihres Instruments begonnen haben. Unter der Leitung von Carolin Wandel strichen sie mit selbstsicheren Bewegungen über die Saiten und blieben auch bei jazzigen Rhythmen wie dem „Open String Samba“ cool. Für Überraschung und Sprachlosigkeit im Saal sorgte außerdem der Jugend-Musiziert-Preisträger David Scheibler. Gleich einem Wunderkind spielte der Fünftklässler virtuose Läufe von Chopin mit Leichtigkeit. 

Die musikalische Weltreise wurde fortgesetzt durch die Streicherklasse 6b, die das andächtig lauschende Publikum mit einem puertorikanischen Volkslied in südlichere Gefilde lockte und von dort aus zurück über den großen Teich nach Israel. Deutlich gelang es den Sechstklässlern, verschiedene Klangcharakter, von dramatisch bis melancholisch, herauszuarbeiten.

Nach einem tänzerisch von vier Cellisten und einer Cellistin gespielten Vivaldi ging es weiter mit der Piccola Camerata, sensationell dirigiert von Robert Gervasi. Schon die Paukenschläge zu Beginn des ersten Stücks ließen dessen majestätisches Temperament vorausahnen, und das Publikum wurde nicht enttäuscht. So bewiesen auch die neun Solisten und das Orchester, wie humorvoll selbst ein barockes Werk von Händel gespielt werden kann.

Weiterlesen ...

Spendenaktion: Lebensmittel für den Brettener Tafelladen

Eine gute Tradition zeigt Wirkung. So viele Kisten wie nie zuvor konnten die Schülerinnen und Schüler der SMV dem Brettener Tafelladen übergeben. Informieren, aktivieren, sammeln, ordnen, stapeln und schließlich einladen. Das bedeutete für die Jugendlichen eine Menge Arbeit, die sie mit Engagement und Freude auf sich nahmen. Achim Lechner, Dienststellenleiter des Diakonischen Werks, wies darauf hin, dass die soziale Verantwortung der Bürgerinnen und Bürger Brettens für den Tafelladen von existenzieller Bedeutung sei, denn der Tafelladen erhalte weder von der Stadt, dem Land oder dem Bund Zuschüsse. Eva Bajus, Leiterin des Tafelladens Bretten, freute sich nicht nur über die 39 Kisten mit unverderblichen Lebensmitteln und Hygieneartikeln, die sich im Foyer des MGB stapelten. Sie äußerte auch ihre Begeisterung über die Tatsache, dass das Interesse an Praktikumsstellen seitens des MGB sehr groß sei und sie bei der Besetzung nie Probleme habe. Auch Schulleiterin Elke Bender lobte ihre Schülerinnen und Schüler, vor allem Evelin und Vivien Bohr, die mit viel Einsatz die Aktion organisierten. Auch bei den Elternabenden  wurden vor allem größere und schwere Spenden mitgebracht. Das Bewusstsein für die Notlage einiger ist in Bretten also durchaus ausgeprägt und wird sich auch in den nächsten Jahren wieder im Rahmen der Spendenaktion des MGB zeigen können. (ms) 

Lesewettbewerb: Achtung, ansteckend!

Die Freude am Lesen sollte ansteckend bleiben – auch im Zeitalter von Smartphone und PC-Spielsucht. Einen Baustein dazu bietet der Lesewettbewerb des Deutschen Buchhandels jedes Jahr, wenn sich die Sechstklässler im Land lesend aneinander messen. Ihre Lesekompetenzen bewiesen die Sechstklässler des Melanchthon-Gymnasiums auch in diesem Schuljahr. Die Klassensieger, die in vielen Vorlesestunden aus ihren Klassen hervorgegangen waren,  wurden zum Wettbewerb auf der Schulebene  geladen. Gelesen werden musste ein Ausschnitt aus einem selbstgewählten Jugendbuch, den jeder Leser auch frei kommentierte. Nach einem Stechen unter zwei Rivalen konnte Malte Dörr aus Büchig zum Schulsieger gekürt werden.

MGB sichert sich Double beim Oberstufencup

Riesengroß war die Freude sowohl bei den Mädels als auch bei den Jungs des MGB, nachdem sich beide Mannschaften in spannenden Finalspielen den Wanderpokal des Brettener Oberstufencups holten. Aufgrund der regen Beteiligung an der von Sportlehrer Mirco Heinrich geleiteten Fußball AG ging das MGB mit insgesamt drei Mannschaften beim Hallenfußballturnier der Brettener Gymnasien an den Start. Neben dem Spaß und Ehrgeiz beim gemeinsamen Fußballspiel und sportlichen Wettkampf stand auch der integrative Aspekt im Vordergrund. Gleich sechs Schüler aus unseren Vorbereitungsklassen für Flüchtlingskinder, die bereits seit einigen Monaten regelmäßig an der AG teilnehmen,  verstärkten und bereicherten unsere Mannschaften. Seit ihrer ersten AG Teilnahme im Herbst des vergangenen Jahres erfahren sie nicht nur die Wertschätzung ihrer Mitschüler, sondern es haben sich schnell erste interkulturelle Freundschaften entwickelt.

Weiterlesen ...

Schulinterne Fortbildung „Spielekiste“

Soziales Lernen ist ein elementarer Bestandteil der Klassenlehrerstunden in den Klassen 5-8. Unterstützend dazu gibt es am MGB jetzt einige „Spielekisten“ mit umfassendem Spielmaterial. Die Anschaffung derselben wurde finanziell vom Förderverein der Schule unterstützt. Sport- und Mathematiklehrer Jan Fell sowie Schulsozialarbeiter Markus Gewald schulten an einem Nachmittag interessierte Lehrerinnen und Lehrer. Diese lernten die  umfassenden Möglichkeiten dieser „Spielekisten“ für die Gestaltung von Unterrichts- oder Klassenlehrerstunden kennen. Mit Hilfe von Seilen, Bällen, Augenbinden, Planen oder Bambusstäben lassen sich viele verschiedene Spielsituationen herstellen, in denen Schülerinnen und Schüler Zusammenarbeit, Rücksichtnahme, Absprache oder Vertrauen spielerisch erleben und lernen. Die Spielekisten und die dazu gehörenden Anleitungen sind stets verfügbar und werden fortlaufend erweitert.

 

Abiturjahrgang 2016 spendet für Muskelkranke und die eigene Schule

Nach dem überaus gelungenen Abiball im letzen Jahr haben die Schüler beschlossen, das verbliebene Guthaben für zwei Projekte zu spenden. Der Verein „Philipp & Freunde – SMA Deutschland e.V.“ wurde mit 2.125 Euro bedacht. Diese Spende wird zur Unterstützung von Familien mit muskelkranken Kindern verwendet, um die Lebensqualität zu verbessern. Philipp Kolodzig ist Namensgeber des Vereins und leidet an spinaler Muskelatrophie. Er wird dieses Jahr das Abitur am MGB absolvieren. Bei der zweiten Spende handelt es sich um die Idee, der Schule „Danke“ zu sagen. Für das grüne Klassenzimmer im MGB wurde eine Felsenbirne als Schattenspender gestiftet. Dadurch konnten die Abiturienten der Schule etwas zurück geben und ihren Jahrgang verewigen.

 

Informatik Wettbewerb am MGB

Wie kann man mit fünf Kerzen die Zahl 11 auf einem Geburtstagskuchen darstellen? Wie sieht der richtige Weg einer Kugel im 3-D-Labyrinth aus? Ist der Biber bei seiner vegetarischen Schnitzeljagd erfolgreich? Mehr Kinder und Jugendliche denn je starteten beim Informatik-Biber 2016 und stellten sich Aufgaben unterschiedlichen Schwierigkeitsgrades von Fragen rund um IP-Adressen bei einem Multiplayerspiel bis hin zu Aufgaben über die Eigenschaften von Bonbonnieren oder die Bedeutung von Flaggen am Strand. 

Seit seiner Premiere im Wissenschaftsjahr 2006 verzeichnet der größte Informatik-Wettbewerb Deutschlands alljährlich neue Rekordzahlen. Nach knapp 250.000 Teilnahmen im letzten Jahr waren in diesem Jahr knapp 290.000 Kinder und Jugendliche dabei und das rund um den Globus: nicht nur Schülerinnen und Schüler in Deutschland, sondern auch von deutschen Schule z.B. aus Mountain View (USA), Quito (Ecuador), Lissabon (Portugal), Shanghai (China) oder Accra (Ghana) stellten sich online den Biber-Aufgaben.

Auch das Melanchthon-Gymnasium nahm wieder an dem Online-Wettbewerb teil und steigerte die eigene Teilnehmerzahl auf rund 350 Schülerinnen und Schüler. Von diesen dürfen sich in diesem Jahr 3 Schülerinnen und Schüler über einen hervorragenden 1.Platz und weitere 17 über einen 2.Platz in ihrer jeweiligen Klassenstufe freuen. Alle erhielten von den Organisatoren eine Urkunde und einen kleinen Sachpreis als Anerkennung für ihre sehr guten Ergebnisse. Eine Urkunde für den erzielten 3. Rang gab es noch für 91 und eine Anerkennungsurkunde für 127 Schülerinnen und Schüler des Melanchthon-Gymnasium.

Weiterlesen ...

Neigungskurs Gemeinschaftskunde beim Bundesverfassungsgericht

Der Neigungskurs Gemeinschaftskunde der J1 des MGB besuchte am 25.01.2017 eine Verhandlung des Ersten Senats des Bundesverfassungsgerichts in Karlsruhe. An diesem Tag wurde, wie bereits am Vortag, die Verfassungsbeschwerde von fünf Kleingewerkschaften gegen das im Juli 2015 erlassene Tarifeinheitsgesetz verhandelt. „Das Gesetz zur Tarifeinheit fügt eine neue Kollisionsregel in das Tarifvertragsrecht ein. Sie greift, wenn sich die Geltungsbereiche nicht inhaltsgleicher Tarifverträge verschiedener Gewerkschaften in einem Betrieb überschneiden“ (Zitat BverfG). Nach Ansicht der Gewerkschaften verstößt das Gesetz gegen das in Art. 9 Abs. 3 GG verankerte Recht auf Koalitionsfreiheit.

Weiterlesen ...

Loeffelstielzchen feiern Philipp Melanchthons Geburtstag

Die Loeffelstielzchen, also die AG für Alte Musik und Kultur am Melanchthon-Gymnasium Bretten, gaben am Wochenende ein denkwürdiges Konzert zu Ehren ihres Schulpatrons. Die Musik des 16. Jahrhunderts, gespielt auf originalgetreuen Instrumenten und die Gaukler ließen eine einzigartige Epoche lebendig werden. 

Ausgestattet mit beeindruckender Allgemeinbildung und Charisma geleitete Spielgraf Bernardo von der Notenweyde (StD Bernhard Wendel) das Publikum durch die Geschichte Europas und machte gar einen Abstecher ins ferne China. Unterstützt von einer Gefolgschaft aus hochkarätigen Gauklern und Musikanten nahm er das Publikum mit auf eine Reise in die Zeit Melanchthons, dessen Geburtstag durch diese anregende und lebendige Performance mit einem rauschenden Fest gebührend gefeiert wurde. Besonders eindrucksvoll wirkten die Gesangsstücke in deutscher, französischer, spanischer oder türkischer Sprache. Sie wurden mit großer Einfühlung präsentiert und lösten gar Heimweh unter dem ein oder anderen aus. Das Leid der Zivilbevölkerung während der unzähligen Italien- und Türkenkriege kam ebenso zum Ausdruck wie die überschäumende Lebensfreude, die diesem Leid entgegengesetzt wurde. Denn die Musik war, wie der Spielgraf so schön sagte, zu dieser Zeit Ausdruck des Lebens. Das Ensemble bot im wahrsten Sinne des Wortes „Musik, die zum  Verweilen einlädt“.

Weiterlesen ...

Exzellente Leistungen im Bereich Mathematik

Diese Woche erhielten sechs Schüler*innen des Melanchthon-Gymnasiums ihre Zertifikate für hervorragende Leistungen in der Zertifikatsklausur der Universität Karlsruhe. Das MINT-Kolleg der Universität Karlsruhe bietet diese freiwillige Zertifikatsklausur für die am Vertiefungskurs Mathematik teilnehmenden Schülerinnen und Schüler in der Oberstufe des Gymnasiums an. Über eintausend Schülerinnen und Schüler nahmen landesweit an der Klausur der verschiedenen Universitäten teil. Dieses Jahr konnten sich zwei Kandidaten des MGB unter den ersten zwanzig platzieren und allen MGBlern wurden exzellente Leistungen attestiert, da sie sich im ersten Drittel des Bewertungsspiegels wiederfinden. Das sehr gute Abschneiden in der Zertifikatsklausur kann für die Bewerbung um einen Studienplatz in Anrechnung gebracht werden. Die Schülerinnen und Schüler werden von Oberstudienrat Werner Parsch bildlich ausgedrückt auf eine Entdeckungsreise in die Welt der Mathematik mitgenommen. Auf dieser erleben sie zum Beispiel die Ästhetik eines eleganten Beweises, genießen den Erkenntnisgewinn eines wohl formulierten abstrakten Prinzips und lernen die Mathematik als wunderbare Schule des Denkens kennen.

Weiterlesen ...

Bericht über die Exkursion zum Bundesverfassungsgericht

Lesen Sie hier einen Bericht einer Schülerin aus J1: Im Rahmen meiner GFS im Fach Gemeinschaftskunde durfte ich eine Exkursion zum Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe organisieren. Meine Aufgabe war es, das Verfassungsgericht zu kontaktieren, einen Termin für die Führung vor Ort zu vereinbaren, sowie im Vorfeld unsere Anfahrt mit der Bahn zu planen. Nach einigen Absprachen mit Oberamtsrat Herrn Stadtler stand unser Besuchstermin fest. Am Freitag, den 13.01.2017, machten wir, der Gemeinschaftskunde-Kurs von Herrn von Hörsten, uns auf den Weg. Bei der Einlasskontrolle der Bundespolizei mussten alle Teilnehmer ihren Personalausweis vorzeigen, welcher dann mit der Teilnehmerliste, die ich dem Gericht bereits zwei Wochen vor dem Termin hatte zukommen lassen, abgeglichen wurde. Außerdem wurden wir untersucht und unsere Taschen durchleuchtet.

Weiterlesen ...

45. Austausch mit Bellegarde 2016/17

Lesen Sie hier einen Bericht einer beteiligten Schülerin:

Zum 45. Mal fuhren dieses Jahr wieder Schüler der 9. Klassen des Melanchthon-Gymnasiums nach Bellegarde zum Austausch mit dem Collège Saint-Exupéry.

Dieses Jahr waren Schüler aller 9. Klassen dabei. Am 24.11.2016 trafen wir uns, um mit einem Reisebus nach Bellegarde zu fahren. In Bellegarde holten uns unsere Austauschpartner ab und wir fuhren direkt mit ihnen nach Hause. Am Freitagvormittag gestalteten wir mit unseren Austauschpartnern Plakate über unsere Schulen und das Leben in der Schule, am Nachmittag besuchten wir dann in kleinen Gruppen den Unterricht in verschiedenen Klassen.

Weiterlesen ...

Weihnachtsstimmung am MGB

In der Woche vom 12.-16.12. startet bei uns am MGB die Mottowoche „Weihnachten auf der Welt“. Im Zentrum steht das Miteinander der verschiedenen Kulturen an unserer Schule. Dazu werden unterschiedliche Aktionen durchgeführt: Auf einer Weltkarte dürfen Schüler und Lehrer besondere Weihnachtstraditionen aus ihrem Herkunftsland festhalten. Es findet afrikanisches Trommeln der Trommel-AG sowie ein Treppenhauskonzert mit Weihnachtsliedern aus aller Welt, gesungen von den Schülern des Musikprofil Klasse 8, statt. Außerdem wird es einen Kuchenverkauf der Klassen 6c und 8b zum Thema „Weltcafé“ geben. Im Schulhaus laden viele Plakate mit Weihnachtsgedichten und –wünschen zum Schmökern und Schmunzeln ein. Eine Ausstellung zum Thema „schmutzige Schokolade“ behandelt das Thema Kinderarbeit auf Kakaoplantagen und regt zum Nachdenken an. Wir freuen uns auf rege Beteiligung und wünschen uns allen eine wunderschöne Adventszeit.

Das Mottowochen-Team

 

Übergabe PV-Modul am 25.11.16

Lesen sie hier einen Bericht von Lukas Bunert, Fabian Reinbold und Ann-Christin Pfeil: Für die weitere Entwicklung unserer Anlage zu unserem fortlaufenden Projekt „Wasseraufbereitung in Entwicklungsländern“ nahmen wir am Freitag, den 25.11.16 dankend das uns gespendete PV-Modul entgegen.

Wir, die TheoPrax-AG, freuen uns, dass wir nun wieder einen entscheidenden Schritt in Richtung Ziel machen konnten. Am Freitag, den 25. November um 13:15 Uhr wurde uns ein Photovoltaikmodul geliefert, das uns vom Kürnbacher Handwerksbetrieb Grahm GmbH gesponsert wurde. Mit unserem neuen PV-Modul können wir nun unser bisher auf Solarthermie basierendes Projekt erweitern. Das rund 1.5m2 große Modul ermöglicht uns nun, unsere Anlage autark zu betreiben, da wir den für die Pumpe benötigten Strom nun selbst erzeugen können. In den nächsten Wochen wollen wir das Modul in unsere Anlage integrieren, um möglichst bald mit den Messungen beginnen zu können.

 

Workshop „Medienbildung“ der Schüler-Medienmentoren in der Jahrgangsstufe 7 am MGB

„WhatsApp, Instagram, Facebook“ …. Chantal ist 12 Jahre alt und ist in all diesen Sozialen Netzwerken aktiv  und nutzt noch weitere Dienste. Auf ihrem Facebook-Account stehen sämtliche persönliche Daten, wie zum Beispiel ihr Geburtstag, damit auch ihr Alter, ihre Adresse und auch ihre Kontaktdaten, also Telefonnummer und Email-Adresse. Doch genau das ist ein großer Fehler, den man nicht begehen sollte. Es ist alles andere als eine gute Idee seine persönlichen Daten öffentlich preiszugeben. Unter anderem deshalb haben wir, die Medienmentoren am MGB, im letzten Schuljahr eine Ausbildung zum Schüler-Medienmentor vom Landesmedienzentrum absolviert: Um jüngere Schüler auf die Risiken und Gefahren, die im Internet lauern, aufmerksam zu machen und sie davor zu bewahren, sich in unangenehme Situationen zu bringen mit der Veröffentlichung ihrer privaten Daten.

Weiterlesen ...

Jetzt heißt es abstimmen!

Bis zu 2.500 Euro für die Pestalozzischule und das Melanchthon Gymnasium Bretten – bis 5. Dezember kostenlos online mitentscheiden 

Jetzt heißt es Stimmen sammeln! Die Pestalozzischule hat sich zusammen mit dem MGB Bretten beim Förderwettbewerb SpardaImpuls angemeldet und kann auf 2.500 Euro Preisgeld hoffen. Die Kinder und Jugendlichen sowie das Kollegium der beiden Schulen freuen sich sehr, dass sie mit ihrem Projekt  COME TOGETHER  zur Teilnahme an dem Förderwettbewerb zugelassen wurden. Die Stiftung Bildung und Soziales der Sparda-Bank Baden-Württemberg unterstützt in diesem Jahr Schulprojekte weiterführender Schulen in Baden-Württemberg aus den Bereichen „Umwelt, Natur, Klima“, „Soziales“ und „Berufsvorbereitung“. Um abzustimmen genügt es, auf der Homepage www.spardaimpuls zur Pestalozzischule Bretten zu scrollen, „Codes anfordern“ zu klicken und die eigene Mobilfunknummer zu hinterlassen. An diese wird automatisch eine kostenlose SMS mit drei Codes versandt, die innerhalb von 48 Stunden dann für bis zu drei Schulprojekte vergeben werden können. Oder man vergibt drei Stimmen für das eigene Vorhaben. Alle in der Schule würden sich über viele, viele Stimmen freuen.

Weiterlesen ...

Musical-Kids präsentierten "Prinz Owi lernt König"

Am Wochenende begeisterten die Musical-Kids am MGB unter der Leitung von Marianne Abele mit „Prinz Owi lernt König“ in der Aula des Melanchthon-Gymnasiums. Die Geschichte dieses Musicals ist schnell erzählt und spielt eigentlich auch keine entscheidende Rolle. Es sind die interessanten Figuren und die vielfältige Stimmungen transportierenden Lieder, die noch lange im Gedächtnis bleiben werden. Marianne Abele hat ein untrügliches Gefühl für Rollen und die Kinder, die diese ausfüllen. Die treffsichere Besetzung berücksichtigt den Charakter der Kinder und lässt dadurch die Figuren erst richtig lebendig werden. Es ist eine große Freude zu sehen, wie lebendig auch die Kinder im Chor ihre Rolle ausfüllen. Und am Schluss strahlen alle so entwaffnend, dass die Erleichterung über das gute Ende und die Einsicht Owis im Raum spürbar ist. Fast 70 Schülerinnen und Schüler sind mit Herzblut dabei. Hier wirkt das Vorbild Marianne Abeles. Mit welcher Energie, Sachverstand und pädagogischem Geschick sie es immer wieder schafft, eine so große Gruppe für ein Ziel zu motivieren und Spaß am Singen zu vermitteln, ist einfach bewundernswert.

Weiterlesen ...

Fussball AG am MGB

Bereits seit vielen Jahren verfügt das MGB über eine Fussball AG für die Schülerinnen und Schüler der 10. Klassen und der beiden Jahrgangsstufen. Jeden Freitagnachmittag treffen sich die Teilnehmer zwischen 13 Uhr und 14:30 Uhr im Sportzentrum „Grüner“ um entweder auf dem Fussballplatz oder in der Halle ihr fussballerisches Können unter Beweis zu stellen. Sportlehrer Mirco Heinrich kann mit seinen Schülern auf einige Highlights der letzten Jahre zurückblicken.

Weiterlesen ...

„Hungern war gestern“: Ein Vortrag von Kera Rachel Cook

Kera Rachel Cooks Vortrag zum Thema „Essstörungen“ zeigte den  Einfluss von medial verbreiteten Schönheitsidealen auf die Selbstwahrnehmung und offenbarte den sozialen Druck via Facebook & Co“ auf Jugendliche.

Kera Rachel Cook ist ein ehemaliges Plussize Model (Übergrößenmodel), das jahrelang mit Essstörungen zu kämpfen hatte. Am Mittwoch, den 26. Oktober 2016 hielt sie vor aufmerksam folgenden Schülerinnen und Schülern der neunten Klassen in der Aula des Melanchthon-Gymnasiums am MGB einen spannenden Vortrag über der Einfluss von medial verbreiteten Schönheitsidealen. Am Anfang ihres Vortrags berichtete die 28-Jährige authentisch, wie ihre Essstörung ausgelöst wurde.

Weiterlesen ...

Wissenstransfer mit den Schülern der DEO Kairo

Lesen Sie hier einen Bericht von Ann-Christin Pfeil und Fabian Reinbold:
In der TheoPrax-AG beschäftigen wir uns momentan mit einem Projekt zur Trinkwasseraufbereitung in Entwicklungsländern. Dazu kooperieren wir mit Schülern der Deutsch-Evangelischen Oberschule (DEO) in Kairo, die die Anlage vor Ort nachbauen werden, um dort nachhaltig sauberes Trinkwasser zu gewinnen.

Am 17.11.2016 fand dazu über Skype der erste Wissenstransfer mit der Partnerschule DEO in Kairo statt. Im Voraus richteten wir dazu einen Skypeaccount speziell für die Videokonferenzen ein. Nach einer kurzen Vorstellungsrunde, begleitet von Herrn Steger und Herrn Mertens, einem deutschen Physik- und Mathematiklehrer an der DEO, stellten wir unser Projekt vor. Von Anfang an beeindruckten uns die sehr guten Deutschkenntnisse der ägyptischen Schüler. Anschließend fand zwischen allen Beteiligten ein reger und offener Austausch statt. Obwohl es sich um die erste Videokonferenz handelte, konnten die Schüler und Herr Mertens bestens vorbereitet einige gute Anregungen in unsere Arbeit einbringen. Alles in allem sind wir mit dem Ergebnis des ersten Kennenlernens und dem Austausch sehr zufrieden und freuen uns sehr auf die zukünftige Zusammenarbeit mit der Gruppe aus Kairo.

Ausflug der 8c ins Rathaus

Lesen Sie hier einen Bericht einer Schülerin: Ding, Dang, Dong! Als am 20.10.2016 am MGB die Klingel auf das Pausenende hinwies, waren wir, die 8c, zusammen mit unserem Gemeinschaftskundelehrer Dragutin Rezic schon auf dem Weg ins Rathaus. Dort empfing uns Monika Sorg. Sie ist sowohl für die Organisation des Hauptamts zuständig als auch für den Jugendgemeinderat. Oder eben auch für kleine Führungen. Zu Beginn erfuhren wir etwas über die vielen Ämter und ihre Aufgaben. Es gibt z.B. das Bauamt. Sie sind zuständig für alles Technische und haben sogar ein eigenes, kleines Rathaus (technisches Rathaus). Oder das Amt für Kultur und Bildung, das sich um Kindergärten, Schulen usw. kümmert. Wir durften sogar einmal kurz mit dem Oberbürgermeister Martin Wolff und dem Bürgermeister Michael Nöltner selbst sprechen und ihnen unsere Fragen stellen (siehe Foto).

Weiterlesen ...

Kochen mit den Flüchtlingen – eine kulinarische Begegnung

Ungezwungen kommt man beim Kochen und gemeinsamen Essen ins Gespräch. So traf sich der Wirtschaftskurs von Sandra Fichtner mit der Vorbereitungsklasse (VKL) von Dragutin Rezic in der Küche des MGB. Zuvor bereiteten die vorwiegend aus Afghanistan stammenden Jungs aus der VKL Hühnchen mit afghanischem Reis vor. Sie gingen gemeinsam mit Herrn Rezic und Frau Annika Bahro einkaufen und übten so auch gleich kulturelle Gepflogenheiten, die in Deutschland beim Einkaufen und an der Kasse üblich sind. Denn was für uns selbstverständlich und uns meist gar nicht bewusst ist, kann schnell zu Verwirrung und Missverständnissen führen.

Weiterlesen ...

Gruppenfindung mit der Aktion: Wir sind eine „klasse Klasse“

Sozialarbeiter Markus Gewald ist am MGB sehr aktiv und erfolgreich tätig. Eines der tollen Angebote der Sozialarbeit ist die Aktion „Klasse Klasse“. Hier werden zum Beispiel alle achten Klassen, die ja neu zusammengesetzt sind, in vielfältigen Spielen zu einer Einheit geformt. Dieses Erlebnis soll dann auch im Schulalltag positiv auf die Klassengemeinschaft wirken. Bereits das gemeinsame Laufen zum Treffpunkt im Wald bot den Klassen die Möglichkeit, mit den neuen Klassenkameradinnen und Klassenkameraden und auch den Lehrern ins Gespräch zu kommen und diese besser kennenzulernen. Lesen Sie hier die Beschreibungen der Aktivitäten durch die Schülerinnen und Schüler einer achten Klasse.

Weiterlesen ...

Fernsehdreh mit Loeffelstielzchen im Gerberhaus

Am Freitag, den 21.10.2016 wurde vom KIKA-Kanal eine Fernsehsendung zur Reformation im Brettener Gerberhaus gedreht. Luther (Regisseur Lindemann), seine Frau Katharina von Bora (Historikerin Dr. Mona Garloff aus Stuttgart) sowie Leo Vogt als Koch und Mitglieder der AG Loeffelstielzchen stellten das Alltagsleben zur Reformationszeit dar. Ob historisches Konzert, Gauklerauftritte mit Jonglage und Feuer oder Fernsehsendungen - die Loeffelstielzchen sind immer dabei.  

Unterkategorien

  • Mathematik
  • Deutsch
  • Chor

    logo chor

    Der Chor des Melanchthon-Gymnasiums Bretten

    Leitung: Marianne Abele

    Der MGB-Chor besteht unter seiner derzeitigen Leiterin seit mehr als zwanzig Jahren. Er ist die größte musikalische Arbeitsgemeinschaft des Melanchthon-Gymnasiums.

    Im aktuellen Schuljahr singen 85 Sängerinnen und Sänger aus den Klassenstufen 8 bis 13 im Chor.

    Da am Ende eines Schuljahres die Abiturienten die Schule und damit auch den Chor verlassen, kommen in jedem Jahr neue Sängerinnen und Sänger hinzu.

    Als Schulchor ist der MGB-CHOR stark in das Schulleben  des Gymnasiums integriert. Auftritte bei größeren und kleineren Veranstaltungen der Schule sind ebenso selbstverständlich wie eigene geistliche und weltliche Konzerte.

    Das Repertoire des Chores ist sehr vielseitig. Das Programm reicht von geistlichen Werken aller musikalischer Epochen bis hin zu Madrigalen, Musicalmedleys und Pop- und Rockarrangements - gesungen wird in allen Sprachen.

    Neben den wöchentlichen Chorproben - mittwochs von 13.00 Uhr bis 14.30 Uhr - findet in jedem Schuljahr eine dreitägige, intensive Probephase in der "Musikakademie Schloss Weikersheim" statt, in der das Jahreskonzert vorbereitet wird.

    mehr...

  • Musical-Kids

    Musical Kids - Chor der Klassen 5 - 7

    Die Musical-Kids sind Schülerinnen und Schüler der Klassen 5 - 7. Sie erarbeiten unter der Leitung von Marianne Abele mit großem Engagement in jedem Schuljahr ein Musical, das dann zur Aufführung gebracht wird.

    Alle sing-, tanz- und schauspielbegeisterten Unterstufenschüler/innen sind in dieser musikalischen Arbeitsgemeinschaft herzlich willkommen.

    Die Proben finden für alle Mitwirkenden immer montags von 13.00 Uhr bis 13.45 Uhr in der Aula statt.

    Die szenischen Proben für die Schauspieler sind (nach Ansage und in kleineren Gruppen) im Anschluss an die Gesamtprobe von 13.45 Uhr bis 14.30 Uhr.

    Die folgende Liste zeigt die Musicals, die in den vergangenen Jahren aufgeführt wurden:

    2014: Die Zauberharfe
    2013: Das geheime Leben der Piraten
    2011: Das Jahr, in dem Weihnachten fast auf Freitag, den 13. gefallen wäre
    2010: Ausgetickt - Die Stunde der Uhren
    2009: Die Reise mit der Zeitmaschine
    2008: Schwein gehabt!