• MGB-Head No1
  • MGB-Chor

    MGB-Chor

  • Schüleraustausch

    Schüler-Austausche

  • Sinfonieorchester

    Orchester

  • Naturwissenschaft und Technik

    Naturwissenschaft und Technik (NwT)

„Tag der offenen Tür“ bei der Robotik-AG

Am Mittwoch, den 19. Januar 2018 war in der Robotik-AG, die von Schülerinnen und Schülern ab der Klasse 5 rege besucht wird, volles Haus. Viele Eltern, Geschwister, Bekannte und Verwandte waren unserer Einladung gefolgt, die Robotik-AG unter der Leitung von Frau Dr. Schallhorn kennenzulernen. Zu Gast war auch unsere Schulleiterin, Frau Oberstudiendirektorin Elke Bender, die die Gäste herzlich willkommen hieß. Auch sie mischte sich nach der Vorstellung des Betreuerteams, der Schüler Fabian Reinbold, Alexander Salameh und Daniel Schild aus der Jahrgangsstufe 2 sowie des vielversprechenden Nachwuchsteams aus Schülern der Klassen 7-9, unter das neugierige Besuchervolk. Schnell gab es Gelegenheit, den eigenen Kindern beim Konstruieren und Programmieren der Lego Mindstorms EV3-Roboter über die Schulter zu schauen. Auch konnten bereits erzielte Ergebnisse aus der Klassenstufen übergreifenden Kooperation der Schülerinnen und Schüler auf dem vom Förderverein gespendeten Spezialtisch nach Vorgaben der First Lego League bewundert werden. Vorgeführt wurden zum Beispiel Roboter, die so programmiert wurden, dass sie mittels eines Farbsensors einer schwarzen ovalen Linie folgen konnten oder wiederum andere, die eine tänzerische Darbietung vollführten. Dabei „sicherten“ sie die Versorgung besonders der ganz jungen Besucherinnen und Besucher mit markant quadratischen, Roboter geeigneten Bonbons. Die hierfür komplexen Programme zur Steuerung der Roboter wurden vorgestellt, in welche Eifer, Geduld zur Präzision und Perfektion und viel Arbeitszeit investiert worden war. 

 

Die Anwesenden nutzten die Gelegenheit, sich ein Bild über die dank des Fördervereins zunehmend zweckvoll und arbeitsgerecht werdende Ausstattung der AG im Informatikraum zu machen. Neben der besonderen Tischplatte sind abschließbare Metallschränke mit Stromzuleitung für die Akkus der Programmiersteine der Stolz der „Robotniks“, die ebenfalls dem Förderverein zu verdanken sind. Die Gäste erkundigten sich bei dem Betreuerteam über die Entwicklungschancen, Zukunftsperspektiven und Andockpunkte für den Informatikunterricht im Sinne der Heranführung an und Einbettung in die MINT-Fächer. Einige Gäste trennten sich am Ende schwer von den faszinierenden motorisierten und digital parierenden Legokreationen, mussten sich aber schweren Herzens trennen und traten sichtlich positiv gestimmt den Heimweg an. Wir versprechen, bald einmal wieder einzuladen!