• MGB-Head No1
  • MGB-Chor

    MGB-Chor

  • Schüleraustausch

    Schüler-Austausche

  • Sinfonieorchester

    Orchester

  • Naturwissenschaft und Technik

    Naturwissenschaft und Technik (NwT)

Projekttage und Schulfest

IMG 6444Melanchthon und 1250-jähriges Stadtjubiläum – unter diesen Mottos standen die Projekttage vom 20. bis zum 24. Juli 2017 und das Schulfest am 24. Juli des Melanchthon-Gymnasiums. 

Die zahlreichen Projekte, welche von Lehrern und Eltern angeboten wurden, reichten von musikalischen über kulinarische Aktivitäten bis hin zu Exkursionen. Im kulinarischen Bereich wurde gebacken und gekocht, wie es zu Zeiten Melanchthons üblich war. So wurde in einem Projekt ein Lehmofen nach mittelalterlicher Art gebaut, in welchem Brote gebacken wurden. „Weinbau im Wandel der Zeit“ besuchte das Weingut Häussermann in Diefenbach und informierte sich über den Weinbau damals und heutzutage. Am Schulfest verkauften die Teilnehmer des Projektes Weine des Weinguts mit selbst gestalteten Etiketten. Aber auch musikalische Projekte wurden angeboten, deren Ergebnisse am Schulfest mit großer Begeisterung gezeigt wurden. Die Löffelstielzchen studierten mit ihren historischen Instrumenten aus der Zeit Melanchthons traditionelle Lieder ein. Der Rapstar des MGB, Brad Witt, erarbeitete mit seiner Projektgruppe neue Texte und probte diese für das Schulfest. Eine Musikgruppe unter der Leitung von Herrn Gervasi studierte Musik für die Begleitung der mittelalterlichen Tänze unter der Anleitung von Frau Abele, Frau Lang-Wiedl und Frau Ohnesorge, ein. Frau Faller bot zudem einen Gitarrenkurs für Anfänger an, welcher auf großes Interesse stieß. Aber die Projekte fanden nicht nur in der Schule statt, sondern begaben sich auch außerhalb der Schule auf die Spuren Melanchthons und seiner Zeit. Es gab eine Stadtführung durch das mittelalterliche Bretten, eine Führung durch das Melanchthonhaus sowie eine Exkursion, die sich auf die Spuren der alten Römer in der Umgebung begab. 

 Auch wurden an den Projekttagen von einigen Gruppen verschiedene Produkte hergestellt. Beim „Seifensieden“ probierten die Schüler die Herstellung mit verschiedenen Duft- und Farbstoffen aus. Am Schulfest konnte man den Herstellungsprozess anhand von Bildern nachvollziehen. Das Projekt „Kräuter – Superfood und Schönheitselixier“ stellte unter der Leitung von Frau Ganz Kräutersalze, Blütenzucker und Badebomben her, welche am Schulfest verkauft wurden.

Es ging aber auch sportlich bei den Projekttagen zu: Die Schüler konnten mittelalterlichen Sport wie Bruchenball, Schwertkampf oder „Ringen und Raufen“ ausüben. Aber auch moderner Sport wie Bogenschießen wurde praktiziert. Der „Schnupperkurs: Theater“ war speziell für interessierte Schüler angeboten, die wenig bis gar keine Erfahrung mit Theater haben. 

Ein weiterer Bereich der Projekttage waren die historischen Projekte. Angeboten wurden Projekte wie „Breddemerisch lernen“, „Spiele im Mittelalter“, „Kindheit und Spiele im Mittelalter“ oder „Benehmen früher und heute“. 

Aber auch die Vorbereitungsklasse der Flüchtlinge war in die Projekttage integriert. Gemeinsam mit den Oberstufenschülern lernten sie in Kleingruppen die verschiedenen Sprachen der Flüchtlinge und erstellten daraus ein Memory. Zudem stellten sie ein deutsch-ausländisches Kochbuch her und befragten in Bretten und Karlsruhe Passanten zum Thema Multikulturalität. 

Schulleiterin Elke Bender lobte ihr Kollegium, das es trotz des späten Abiturs in diesem Jahr und den Zeugnissen geschafft hat, so tolle Projekttage und ein schönes Schulfest zu ermöglichen. 

Die Schüler erlebten drei lehrreiche Projekttage, in denen sie viele neue Erfahrungen sammeln durften. 

Der Höhepunkt der Projekttage war das Schulfest, welches einen großartigen Abschluss der Projekttage bildete. Hier konnten Schüler, Eltern und Lehrer das Erarbeitete begutachten, mittelalterlichen Klängen lauschen und sich kulinarisch verwöhnen lassen. Zudem wurde in Anwesenheit von Oberbürgermeister Martin Wolff und Bürgermeister Michael Nöltner der neue Schulhof feierlich eingeweiht.

Franziska Rößler

 Projekttage Dokumentation Schülertexte