• MGB-Head No1
  • MGB-Chor

    MGB-Chor

  • Schüleraustausch

    Schüler-Austausche

  • Sinfonieorchester

    Orchester

  • Naturwissenschaft und Technik

    Naturwissenschaft und Technik (NwT)

Musikpreis der Werner-Stober-Stiftung an Fabienne Blömeke, Lotta Bögel, Paula Breitschwerdt, Johanna Weindl und Jessica Zipf

2.jpgDie Karlsruher Werner-Stober-Stiftung verleiht alljährlich einen Preis an Schüler der nordbadischen Musikprofilgymnasien, die sich durch besondere musikalische Leistungen und herausragendes soziales Engagement auszeichnen. In diesem Jahr ging der Preis an die „mobile musikalische Einsatzgruppe“ am MGB. Das Quintett, bestehend aus den fünf Schülerinnen Fabienne Blömeke (Violine, Viola), Lotta Bögel (Violoncello), Paula Breitschwerdt (Violine), Johanna Weindl (Violine) und Jessica Zipf (Querflöte), umrahmten mehrere Veranstaltungen in und außerhalb der Schule, zuletzt den Besuch der Kultusministerin, Frau Dr. Eisenmann.

 

Auch einzeln verkörpern die Schülerinnen fast das gesamte kulturelle Spektrum der Schule. Sie waren im Lauf ihrer Schulzeit jeweils in mehreren AGs aktiv und sind es immer noch: Jessica etwa in der Big Band oder bei den „Loeffelstielzchen“; alle Streicher haben ihre musikalische „Laufbahn“ in der Piccola Camerata begonnen, im Kammerorchester fortgesetzt und spielen nun im Sinfonieorchester. Paula stellt darüber hinaus noch in der Theater-AG ihr schauspielerisches Talent unter Beweis und verfasst Konzertkritiken für die Zeitung und Artikel für die Homepage der Schule. Lotta und Fabienne sind als Klavierbegleiterinnen bei Schülervorspielen oder in Schulkonzerten im Einsatz, Fabienne ist als Orchestermentorin und Dirigentin den Musiklehrern eine unentbehrliche Stütze.  Ihre instrumentale Ausbildung erhalten die Schülerinnen im Übrigen an der Jugendmusikschule Bretten.

Johannes-Georg Voll von der Werner-Stober-Stiftung und Reiner Senger, Musikreferent am Regierungspräsidium Karlsruhe, überreichten den Preis im Rahmen eines Konzerts in der Kleinen Kirche Karlsruhe am 22. Juni 2017. Der Konzertbeitrag des Quintetts bestand in einem Instrumentalstück, das Fabienne für das Ensemble selbst arrangiert hatte. 

Wir Musiklehrer bedanken uns für das außergewöhnliche Engagement der Schülerinnen und wünschen ihnen weiterhin viel Freude an ihren vielfältigen Aktivitäten!