• MGB-Head No1
  • MGB-Chor

    MGB-Chor

  • Schüleraustausch

    Schüler-Austausche

  • Sinfonieorchester

    Orchester

  • Naturwissenschaft und Technik

    Naturwissenschaft und Technik (NwT)

Eröffnung der Ausstellung „Abenteuer Informatik“

Die Wanderausstellung, die bis Ende April am MGB auch für auswärtige Besucher zugänglich ist, wurde von Professor Dr. Ing. Jens Gallenbacher von der Technischen Universität Darmstadt konzipiert und bietet zahlreiche Materialien, die Begeisterung für die Welt der Informatik wecken. Schulleiterin Elke Bender wies bei der Begrüßung der ersten Gäste darauf hin, dass mit der zusätzlichen Stunde im Fach ITG in Klasse sieben am MGB bereits frühzeitig der Entwicklung Rechnung getragen wurde und die Schule auch von der Ausstattung her gut aufgestellt ist für die Anforderungen der modernen Wissenschaft. In diesem Zusammenhang sei auch erwähnt, dass das MGB seit Neuestem einen dritten Informatikraum eingerichtet hat, in dem 31 Personen an Einzelplätzen konzentriert arbeiten können.

Studiendirektor Michael Oehmig, der die Ausstellung organisiert und ans MGB geholt hat, wies darauf hin, dass im neuen Lehrplan das Fach Informatik verpflichtend ist und die Schülerinnen und Schüler auch in der Informatik-AG die Möglichkeit haben, sich eingehend mit ihrem Interessengebiet zu beschäftigen und ihre im Regelunterricht erworbenen Kenntnisse zu vertiefen.

Nikolas Traut, einer der eigens in einer Veranstaltung in Heidelberg fortgebildeten Schüler, stellte einige Stationen vor und demonstrierte zum Beispiel die Magie des binären Systems. Durch seine Erläuterungen folgte der Verblüffung über das Experiment eine Erkenntnis über das Prinzip der Prüfsummen. Danach zeigt Michael Oemig, wie dieses Prinzip im Alltag Anwendung findet. Die Lösungen zu den kniffligen Aufgaben sind jeweils mit einer an der Station angebrachten roten Brille entzifferbar. Aber das Ausprobieren und Knobeln macht natürlich viel mehr Spaß und führt zu einigen Aha-Erlebnissen. 

So erfährt der Besucher, warum auch in der Informatik nicht alles geht, es nach wie vor Grenzen gibt. So ist an einer Station zum Bespiel gar eine Prämie von einer Million Dollar erwähnt, sollte es jemandem gelingen, für das dargestellte Problem eine Lösung zu finden. 

Abenteuer Informatik ist geeignet für junge und ältere Besucher. So werden die ausgebildeten Schüler und Lehrer mehrere Klassen durch die Ausstellung führen und die Auseinandersetzung mit dem Thema Informatik anregen, aber auch externe Gäste sind herzlich eingeladen, sich zu einem Besuch anzumelden. Ein Besuch der Ausstellung ist allerdings nur mit Terminabsprache möglich. Interessenten mögen sich beim Sekretariat unter der Nummer 07252/93520 oder per Mail unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! melden. 

Die Ausstellung wird bis zum 29. April am MGB Station machen und die Möglichkeit bieten, sich mit diesem lebensnahen Thema zu beschäftigen und die interessanten Exponate zu erkunden.