• MGB-Head No1
  • MGB-Chor

    MGB-Chor

  • Schüleraustausch

    Schüler-Austausche

  • Sinfonieorchester

    Orchester

  • Naturwissenschaft und Technik

    Naturwissenschaft und Technik (NwT)

Expertin der Sparkasse Kraichgau informiert zum Thema „Kredit“

Die Schulbeauftragte der Sparkasse Kraichgau, Nicole Becker, zeigte im Rahmen eines Besuches in einer achten Klasse, wie schnell sich auch junge Menschen verschulden können – unter anderem durch Handyverträge, Internetkäufe und Ratenzahlungen. Eingeladen wurde Frau Becker durch  den  Gemeinschaftskundelehrer, Malte von Hörsten. Hierbei konnte durch einen unserer Kooperationspartner, der Sparkasse Kraichgau, externer Sachverstand rund um das Thema Finanzen in der Schule einfließen. Die Schulbeauftragte der Sparkasse Kraichgau konnte über Geld und Schulden aus ihrem Berufsalltag berichten.

Der Präventionsgedanke spielt innerhalb des Schulalltags am MGB eine ganz wichtige Rolle. Neben der Gefahr durch Tabak, Alkohol, Drogen und Medien kann auch Überschuldung drohen, und darüber wollen wir unsere Schüler informieren und ihnen die Gefahren aufzeigen. Das Beispiel Beckers eines jungen Mannes, der mit gerade einmal 25 Jahren den Überblick über seine Finanzen völlig verloren hatte und vor fast 20.000 Euro Schulden stand, passte sehr gut.  „Kredite erfüllen nur ihren Zweck, wenn sie problemlos zurück gezahlt werden können“, sagte Nicole Becker, „aber nicht, um sich grenzenlos Wünsche zu erfüllen.“ Wer ständig mehr ausgebe, als er einnehme, stehe schnell vor einem kaum mehr zu bewältigenden Schuldenberg.

Kreditfähigkeit, – arten und Ratenzusammensetzung erklärte die Schulbeauftragte den Schülern ebenso wie die Schufa, die deutsche Wirtschaftsauskunftsdatei. Anhand einer Haushaltsanalyse berechnete sie mit den Schülern,  was sie so alles zum Leben brauchen: von den Mietkosten über Versicherungen, Auto, Handy, Ernährung und Bekleidung bis hin zur Freizeit.

Außerdem zeigte Frau Becker den Jugendlichen, was passiert, wenn man seine Schulden nicht mehr zurückzahlen kann, z.B. welche gravierenden Folgen Zwangsvollstreckung und Verbraucherinsolvenz haben.  „Viele junge Menschen leiden  jahrelang unter ihren Schulden, manche tragen diesen finanziellen Fehlstart ihr Leben lang mit sich herum“, betonte Nicole Becker. Die Schüler folgten den Ausführungen Beckers 90 Minuten lang konzentriert und aufmerksam und bedankten sich mit einem warmen Applaus.