• MGB-Head No1
  • MGB-Chor

    MGB-Chor

  • Schüleraustausch

    Schüler-Austausche

  • Sinfonieorchester

    Orchester

  • Naturwissenschaft und Technik

    Naturwissenschaft und Technik (NwT)

Sparkasse Kraichgau unterstützt neuartige Lernmethodik

Melanchthon-Gymnasium steigert mit TheoPrax- Methodik die Motivation zum Lernen. Erfolgreiche Zusammenarbeit mit Fraunhofer-Institut.

Bruchsal, 19.05.10

Mit einer Spende von 2000 Euro unterstützt die Sparkasse Kraichgau den Modellversuch TheoPrax am Brettener Melanchthon-Gymnasium. Die Motivation am Lernen will diese neue Lernmethodik steigern. Der Name drückt es schon aus: TheoPrax  ist eine Kombination aus Theorie und Praxis. Die Systematik wurde vom Fraunhofer-Institut entwickelt und wird unter anderem von dem Brettener Melanchthon- Gymnasium umgesetzt.

Der vom Kultusministerium Baden-Württemberg genehmigte Modellversuch soll nach einer dreijährigen Pilotphase im NWT- Unterricht in Baden-Württemberg übernommen werden. Die Finanzierung teilen sich das Kultusministerium, das Fraunhofer ICT sowie der Förderverein des MGB. Hier hat die Sparkasse jetzt eine Finanzspritze von 2000 Euro beigesteuert. "Wir wollen damit die hervorragende Arbeit unseres Kooperationspartners MGB unterstützen", begründete Susanne Bayer, die Schulbeauftragte der Sparkasse, die Spendenbereitschaft ihres Hauses. "Wir werden auch im nächsten Jahr nochmals 1000 Euro beisteuern" versprach sie eine weitere Unterstützung. Susanne Bayer übergab den symbolischen Scheck zusammen mit dem Leiter der Sparkassenfiliale am Brettener Engelsberg, Simon Morsch, an den Leiter des MGB,     Oberstudiendirektor Rüdiger Herrscher und den Fachbeauftragten NWT, Studienrat Bernhard Steger.

Seit September2008 unterrichten in neun Klassen Lehrerinnen und Lehrer im Fach Naturwissenschaft und Technik gemeinsam mit Betreuern aus dem TheoPrax- Zentrum am Fraunhofer Institut für Chemische Technologie. Fachliche Inhalte werden gezielt im "Methodenmix" vermittelt. Neben dem Frontalunterricht erarbeitet man die Themen in Gruppenübungen, in Diskussionsrunden sowie in Projekten mit Ernstcharakter. Kernpunkt ist das verstärkte selbstgesteuerte Handeln beim Lernen und die aktive, eigenmotivierte Wissensbeschaffung der Schüler. Die Projektthemen orientieren sich an den Lerninhalten und lassen die Beteiligten das Erlernte direkt praktisch anwenden. So lernen die Schüler moderne Methoden der analytischen und kreativen Problemlösung sowie des Projektmanagements entsprechend den Anforderungen der späteren Berufswelt kennen.

Dass diese Zusammenarbeit mit dem Fraunhofer Institut sehr gut funktioniert, zeigt die Ernennung des MGB zur TheoPrax- Schule durch das Institut. Die Melanchthon-Städter wurden damit als drittes Gymnasium in Deutschland mit diesem Titel ausgezeichnet.