• MGB-Head No1
  • MGB-Chor

    MGB-Chor

  • Schüleraustausch

    Schüler-Austausche

  • Sinfonieorchester

    Orchester

  • Naturwissenschaft und Technik

    Naturwissenschaft und Technik (NwT)

Neue Kooperationspartner für das MGB

Am 19.03.2010 haben in einer Feierstunde im "Kleinen Sitzungssaal" der Stadt Bretten sieben weitere namhafte Partner aus der Region im Beisein des Brettener OB Martin Wolff und Bürgermeister Willi Leonhardt eine Kooperationsvertrag mit dem MGB unterzeichnet.

Martin Wolff zeigte sich zunächst erfreut über das rege Interesse der örtlichen Presse und bezeichnete die Kooperation zwischen Schule und Betrieben als gute Gelegenheit für eine praxisnahe Anleitung der Schülerinnen und Schüler. Besonderen Dank sprach er den beteiligten Firmen für ihr großes Engagement aus. Schulleiter Rüdiger Herrscher verglich die Feierstunde mit dem Schließen einer Ehe, weshalb man sich auch entschlossen hatte, die Verträge im Rathaus zu unterzeichnen. Er verband damit den Wunsch nach einer guten Zusammenarbeit zwischen den Kooperationspartnern. Denn nicht nur die Schülerinnen und Schüler sollen von der engen Zusammenarbeit profitieren, auch die Betriebe können so frühzeitig Kontakte mit geeigneten Bewerbern knüpfen, denn der Fachkräftemangel ist deutlich spürbar.

 

  • Die neuen Kooperationspartner sind:
  • BGT Bischoff Glastechnik AG
  • DAK-Bretten
  • Lafarge Zement Wössingen GmbH
  • Neff GmbH
  • ROB-HOLDING AG
  • Sauter Elektrotechnik
  • Stadtverwaltung Bretten.


Zielsetzung ist die Verstärkung der Zusammenarbeit und Kooperation zwischen dem MGB als eines der größten Gymnasien in Baden-Württemberg und namhaften Wirtschafts- und Dienstleisungsunternehmen der Region.

Die praktische Ausgestaltung soll vereinbarungsgemäß in den folgenden Arbeitsfeldern stattfinden:

  • Projektorientierte Zusammenarbeit bei naturwissenschaftlich-technischen bzw. betriebswirtschaftlichen

Aufgabenstellungen

  • Gestaltung und Durchführung von gezielten Kurzpraktika für SchülerInnen des MGB in den wichtigsten  Unternehmensbereichen.
  • Unterstützung bei der Organisation und zielgerichtete Begleitung von Schülerfirmen und Wirtschaftsplanspielen im Rahmen von Wettbewerben.
  • Gestaltung und Durchführung von Fachvorträgen durch Mitarbeiter aus der Wirtschaft sowie Informationsveranstaltungen zur Berufserkundung und Bewerbertrainings für  SchülerInnen der Oberstufen.

Erfreulich ist, dass die Stadt Bretten als Schulträger des MGB ebenfalls als Kooperationspartner gewonnen werden konnte. Durch die Zusammenarbeit mit nun insgesamt neun Partnern aus den verschiedensten
Wirtschaftsbereichen der Region ist das MGB bestens aufgestellt, um den SchülerInnen und Lehrern einen guten Einblick zu geben, wie Wirtschaft funktioniert und ihnen gleichzeitig zu helfen, den Unterricht noch
praxisgerechter zu gestalten. Außerdem soll hierdurch die Vorbereitung auf den späteren beruflichen Weg der SchülerInnen mit Studium und Ausbildung deutlich verbessert werden.

Der Förderverein des MGB freut sich über dieses Ergebnis und wird auch in der Zukunft dieses für das Land Baden-Württemberg vorbildliche Kooperationsmodell weiter aktiv unterstützen.