• MGB-Head No1
  • MGB-Chor

    MGB-Chor

  • Schüleraustausch

    Schüler-Austausche

  • Sinfonieorchester

    Orchester

  • Naturwissenschaft und Technik

    Naturwissenschaft und Technik (NwT)

Girls on the Rocks 2018

Wie auch in den letzten Jahren fand in diesem Schuljahr wieder „Girls on the rocks“ statt. Lesen Sie hier einen Bericht der beteiligten Schülerinnen: 

Diesmal wanderten wir, 11 Schülerinnen aus den Klassen 8, 9 und 10, Herr Gewald, Frau Roth und Frau Lentze die Nagelfluhkette im Allgäu. Am Donnerstag, 20.9.18 trafen wir uns kurz nach 8.00 Uhr in Bretten am Bahnhof und fuhren von dort aus mit dem Zug nach Immenstadt. Dort ging es dann weiter mit der Mittagsbahn hoch zur Nagelfluhkette. Als wir oben angekommen waren, wanderten wir zum „Steineberg“ (die Herausforderung war dabei, eine ca. 13m hohe Eisenleiter hochzuklettern). Nach einer Vesperpause ging es weiter zur Hütte „Alpe Mittelberg“, wo wir unsere erste Nacht verbrachten. Die Alpe stellt unter anderem Bergkäse her und am Abend gab es für uns alle eine große Schüssel „Kasnudeln“. Danach saßen wir alle noch eine Weile zusammen und spielten viele Runden „Werwolf“. Am nächsten Morgen, nach einem leckeren Frühstück, ging es weiter über die Nagelfluhkette. An diesem Tag wanderten wir über 5(!) Gipfel.

Zwischendurch ließ bei einigen Mädchen die Motivation und Kraft nach. Trotzdem kamen wir alle auf dem „Hochgrat“ (1834m) an, wo wir dann alle sehr stolz auf uns waren. Von dort oben ging es dann nur noch einen kurzen Weg bergab zum „Staufnerhaus“, wo wir unsere zweite Nacht verbrachten. Nachdem wir unsere Sachen ausgepackt und Abend gegessen hatten, spielten wir noch ein Quiz, bei dem die Gewinner-Gruppe ein Freigetränk bekam. Nachdem wir am dritten Tag gefrühstückt und unsere Rucksäcke fertig gepackt hatten, machten wir uns auf den Weg ins Tal. Von dort aus ging es mit dem Bus nach Oberstaufen, und dort weiter mit dem Zug nach Bretten. Für uns Mädchen waren es drei unvergessliche Tage, in denen wir alle über uns hinausgewachsen sind; und wir möchten uns im Namen von allen ganz herzlich bei Frau Roth, Frau Lentze und Herrn Gewald für ihr Engagement und die Organisation bedanken.